Hundetagesstätte und Katzenkleintierpension

Huta&KaNaPe

Hier finden Sie unsere Fellnasen welche ein neues Zuhause suchen.


Mo sucht ein neues Zuhause.

Hallo ich bin Morleos aber alle nennen mich hier Mo. Geboren wurde ich in Rumänien und mein Leben war nicht wirklich ein Vorzeigeobjekt. Irgendwann bin ich  hinter Gittern gelandet mit ein paar Leidensgenossen. Hier war es laut, stressig und ich musste hier irgendwie versuchen durch zu halten denn ich war nur einer unter tausend. Tag ein Tag aus der Kampf ums Futter, keine richtigen Ruhephasen, Kälte, Regen und Hitze machten es teilweise unerträglich. Für mich war klar hier ist meine Endstation! Irgendwann resignierte ich und mein Lieblingsplatz war die Hütte die mir als einziger Schutz vor all dem blieb. Ab und an kamen mal ein paar gute Menschen aber so richtig hatte ich keine Lust mehr denn wenn sie gingen, blieben wir zurück. Zurück ohne Liebe, ohne Hoffnung auf Veränderung! Dann plötzlich wurde es hektisch denn man holte und untersuchte mich. Und als ich dann aus dem Zwinger geführt wurde und in ein Auto verfrachtet wurde, hatte ich riesige Angst. Als dann einige Zeit später die Tür abermals auf ging, wurde ich wieder in einem Zwinger geführt. Ich war erst einmal völlig überfordert damit. Hier gab es ein Körbchen. War das etwa für mich? Zwei andere Hunde folgten mir in den Zwinger. Langsam beschnupperte ich alles und probierte das Körbchen aus. Es war sehr weich und ich schlief das erste Mal in meinem Leben in Ruhe wie auch meine anderen zwei Zwingergenossen. Seit dem ich nun hier bin, habe ich jemanden an meiner Seite. Jemanden der mich streichelt und der mir gezeigt hat dass ich wieder Hoffnung haben kann. Fast jeden Tag gehe ich nun raus in den Wald zum Gassi und ich liebe es sehr! Ich habe hier viele Hundefreunde mit denen ich mich super verstehe. Auch Katzen gibt es mit denen ich schon Bekanntschaft gemacht habe und sie für uninteressant befunden habe. Ich liebe es Gassi zu gehen und ziehe weder an der Leine noch pöble andere Hunde an. Leider ist das hier nur ein Übergang sagte mein Pflegefrauchen und sie meinte das wenn ich dann eine Familie gefunden habe es noch viel schöner ist als hier und ich dort noch viel mehr mit einem Menschen kuscheln kann wie jetzt auch schon. Misstrauisch bin ich ja schon noch aber auf jedenfall auch sehr neugierig und ich liebe es wenn es leckerlie gib. Vor kurzem wurden meine Zähne saniert und neun haben es leider nicht geschafft und mussten gezogen werden. Mein Futter kann ich aber trotzdem noch ganz normal fressen denn vorwiegend würden die Schneidezähne gezogen wo ich nun gar keine mehr habe. Aber alles andere ging sehr gut zu reinigen und ich kann nun endlich wieder mein Trockenfutter ordentlich kauen. Ich bin geschätzte sieben Jahre alt, Stubenrein und ein sehr gemütlicher Typ. Ich suche eine Familie welche mich lieb hat und mit mir ein paar schöne Spaziergänge machen will. In einem Zwinger will ich nicht wieder leben!
Natürlich bin ich geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert. Wer mich nun kennenlernen möchte der darf sich sehr gern mit ein paar Zeilen bei meinem Pflegefrauchen vorstellen.
Liebe Grüße euer Mo.

Mo
Mo
Mo2
Mo2
mo3
mo3
mo4
mo4



Mama Lieschen kam mit ihren fünf Welpen Spunk, Fynn, Skarlett, Atessa und Mäuschen zu mir um von hier aus ein neues Zuhause zu finden. Die kleinen sind in Rumänien geboren und noch als ganz kleine Babys im Shelter gelandet. Dort hatten sie leider kaum Kontakt zum Menschen und sind deshalb noch sehr unsicher im Umgang mit uns Menschen. Die Süßen sind jetzt knapp vier Monate alt und wie sagt man so schön "was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr"! Für alle Fünf wird es nun höchste Zeit ihre eigenen Familien zu finden. Wer sich für einen der fünf interessiert, der sollte wissen das man den kleinen jetzt so viel wie möglich zeigen muss damit sie in ein unbeschwertes Leben gehen können. Wer sie zu sehr behütet nur weil sie vielleicht am Anfang Angst haben, der verwehrt ihnen später Lebensqualität. Jetzt muss man ihnen die Welt zeigen, Stück für Stück mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld. Dabei sollte man Vertrauen und Stärke schaffen um den gemeinsamen Weg, der sicherlich nicht immer ganz einfach werden wird, zu beschreiten. Alle fünf sind natürlich geimpft, gechipt und entwurmt. Ihre Mama ist ein Dackel Mix und den Papa den kennt man nicht genau. Die leichteste wiegt gerade mal 3,6Kg und der schwerste wiegt 6kg. Alle werden denke ich unterschiedlich von der Größe her aber sicherlich nicht mehr wie 40cm Schulterhöhe erreichen. Auch nach der Vermittlung stehe wir natürlich immer bei Fragen zur Verfügung.
Wer sich nun angesprochen fühlt der darf sich sehr gern mit ein paar Zeilen bei mir vorstellen.





Seppi sucht ein neues Zuhause

Der liebe Seppi kam aus Rumänien zu mir um ein neues Zuhause zu finden. Viele Monate musste er in einem kleinen Zwinger zwischen Gestank und extremen Lärm sitzen ohne je eine Runde Gassi zu gehen. Hier angekommen hofft Seppi nun auf ein ruhiges Zuhause. Seppi ist schon älter und deshalb auch ein ruhiger Zeitgenosse. Ziehen an der Leine ist ihm ein Fremdwort. Er geht gemütlich seine Runden und muss nun erst einmal seine Kondition aufbauen. Seppi wird auf ca acht Jahre geschätzt wobei man dies in Rumänien immer nicht genau sagen kann. Manche Hunde verkraften dieses Leben nicht so gut und altern rein äußerlich erheblich.   Dies spielt aber im Grunde keine Rolle denn wichtig ist der Charakter und wir beschreiben Seppi wie folgt.
Ruhiges Wesen, Freundlich Souverän manchmal etwas stur, mittlerweile auch verspielt und ausgesprochen verfressen. Seppi versteht sich gut mit seinen Artgenossen und eine Hündin welche nicht so aufdringlich ist, wäre sicherlich kein Problem für ihn. Bei aufdringlichen oder zu hippeligen Hunden wird es Seppi schnell zu viel und er verteilt dann schon mal eine Ansage. Katzen sollten nicht im neuen Zuhause wohnen. Für Seppi suchen wir eine Familie welche ihm noch die schönen Dinge vom Leben zeigt, mit ihm Gassi geht und viel schmust. Auch ein wenig Hundeerfahrung sollte man bei Seppi mit bringen wenn er mal seinen Sturkopf raus hängen lässt. Seppi ist nun mittlerweile schon fast einen Monat bei uns und fängt nun auch langsam an mich zum spielen aufzufordern. Manchmal spielt er auch sehr unbefangen und macht ein wenig zu doll weswegen keine kleinen Kinder in seinem Haushalt leben sollten. Seppi kann auch mal ein paar Stunden allein bleiben. Natürlich ist er geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert.

Die liebe Patti ist eine wunderschöne Hunde Dame die in ihrem Leben noch nicht ganz so viel Glück hatte. Ihr Leben begann in Rumänien aber wie bei so vielen Hunden wissen wir nicht was sie dort erlebt hat. Bei mir angekommen, zeigt sie sich zunächst sehr misstrauisch aber nach ein paar Tagen Eingewöhnung, ist sie sehr sehr anhänglich und verschmust.  Sie wird zwischen drei uns vier Jahren geschätzt und ist eine sensible Hündin welche sehr gern mit ihren vertrauten Menschen spazieren geht. Patti ist bei uns Stubenrein und kann auch mal ein paar Stunden allein bleiben. Da sie gerade mal 40cm groß ist, ist sie auch gut für eine Wohnung geeignet. Patti ist nun auf der Suche nach ihrer Familie. Eine Familie die ihr viel Liebe gibt und mit ihr tolle Spaziergänge unternimmt.

Patti
Patti
DSC00765 - Kopie
DSC00765 - Kopie
DSC00766 - Kopie
DSC00766 - Kopie
DSC00767 - Kopie
DSC00767 - Kopie

Asher sucht ein neues Zuhause


Asher ist ein lustiger Kerl der bisher noch nicht so viel Glück in seinem Leben hatte.
Geboren wurde er in Rumänien und von dort kam er zu mir um von uns aus ein schönes Zuhause zu finden. Als er ankam, war er schon ein eher ängstlicher Welpe aber es gab trotzdem schnell Interessenten für ihn.  Nach der Vorkontrolle und der Belehrung darüber was ein Welpe und vor allem ein ängstlicher Welpe an Aufmerksamkeit und Sicherheit braucht, zog er aus. Natürlich wollte man dem Hund ein gutes Leben bieten.
Nach ca. neun Monaten erhielt ich einen Anruf dass ich unbedingt nach dem Hund schauen soll da dieser meist nur kurze Pippirunden gehen durfte und hoch aggressiv wäre. Als ich dann vor Ort war, traf ich einen Hund an der gelernt hatte sich negativ zu verhalten damit er seine Ruhe hat. Seine ganze Körpersprache war einfach nur unsicher und er war völlig überfordert. Er war genau so überfordert wie seine Besitzer. Ich führte ein langes Gespräch und bot ihnen ein Training an. Mit einem unguten Gefühl verlies ich Asher.  Kurze Zeit später landete er bei mir. Als er bei mir ankam versuchte er in seiner Panik alles um sich mir vom Leib zu halten. Er fletschte die Zähne, geiferte mich an und machte unter sich. Die Situation war echt nicht ohne denn er war einfach nur voller Angst welche er nach vorn raus gelassen hätte. Als es mir endlich gelang eine Schlinge um ihn zu werfen, beruhigte er sich ziemlich schnell denn er wusste das er nun keine andere Wahl hatte als mir zu folgen. Asher merkte schnell das ich ein selbstsicherer Mensch bin was ihm sehr gut tat.  Wir begannen also zu trainieren, jeden Tag ein anderer Mensch der ihn berührte und ihn Leckerli gab. Das Training ging sehr gut voran und er war so weit auch ohne Beißkorb Gassi zu gehen und fremde Menschen waren für ihn auch nicht mehr so das Problem.  Es wurde immer besser und das knurren gehörte der Vergangenheit an.
Ascher war bereit für ein neues Zuhause!
Als es dann einen Interessenten für Asher gab, trainierte ich mit dem Interessenten im Vorfeld und erklärte dem Interessenten dass er weiter machen müsse um alles zu festigen. Auch hier wurde mir wieder fest zugesagt dass man dies machen möchte und da auch richtig Lust drauf hat.  Also zog Asher ein zweites Mal um. Der neue Besitzer hatte noch drei Kinder mit denen Asher ebenfalls sehr gut bei Vermittlung umgehen konnte. Wie so oft verlor man dann nach einiger Zeit das Interesse oder es blieb wenig Zeit und das meiste Gassi gehen wurde an die Kinder abgegeben. Diese noch in einem Alter wo sie selber noch reifen müssen konnten Asher natürlich wenig Sicherheit geben und er fing wieder an andere Hunde sowie teilweise auch Menschen auf der Straße anzupöbeln. Sowohl für Asher als auch für die Kinder bedeutete das einfach nur Stress. Durch diesen Umstand war auch das Vertrauen zu seinen Besitzern gestört und er pöbelte auch hier. Zudem entwickelte er dort eine Allergie welche einfach ignoriert wurde. Asher bekam massiven Juckreiz, schleckte und kratzte sich massiv. Ich redete mir soooo oft den Mund fusselig das es so nicht geht, er dringend zum Arzt muss,  einen Allergietest benötigt und eine Ausschluss Diät angefangen werden soll. VERGEBENS!!!  Es wurde so schlimm dass ihm an den Flanken das Fell aus fiel und die Haut neben der Entzündung auch schon krustig wurde. Da sich dann die „Umstände“ verändert haben, kam er wieder zu mir.
Asher ist nun mittlerweile drei Jahre alt und zum dritten Mal auf der Suche nach einem neuen Zuhause!
Über die Gegebenheit wieder bei mir zu sein, ist er sehr glücklich. Er genießt die tägliche Bewegung und das spiel mit seinen Artgenossen.  Asher liebt mich und ist ein sehr sehr toller Hund welcher sich in der Gruppe verträglich zeigt. Manchmal ist er auch mal etwas frech und versucht seine Artgenossen auszutesten. Ein Wort von mir und er hört aber sofort auf. Asher besitzt ein sehr gutes Grundgehorsam und ist total verspielt. Er liebt die Bewegung und mag kein Zuhause haben wo er acht Stunden und länger allein bleiben muss. Leider muss er wieder Vertrauen fassen und wir arbeiten aktuell wieder mit Beißkorb. Dabei fällt es ihm schwerer Männern als Frauen zu vertrauen. Für Asher suchen wir selbstsichere  Menschen welche ihm führen können. Dabei ist mir sehr wichtig dass die Interessenten zunächst eine Pflegschaft für ihn übernehmen, mit ihm Gassi gehen und vorher mit mir und ihm arbeiten. Erst wenn ich mir zu 100% sicher bin, das Asher an die Menschen geraten ist zu denen er auch passt, die sich die Mühe mit ihm machen, ihm den einem oder anderen Fehler nicht gleich grumm nehmen, soll er umziehen. Er soll endlich ankommen dürfen, nicht nur eine Last sein sondern ein toller Begleiter und Freund sein dürfen. Nur wer sich der Mühe nicht scheut, der wird definitiv belohnt werden! Asher ist etwas ganz besonders er ist Sensibel, verspielt, treu, kindsköpfig und einfach nur liebenswert. Asher läuft bei mir ohne Leine, hat ein gutes Grundgehorsam und ist ein Hund der mir die Sterne vom Himmel Holen würde. Asher bekommt im Moment nur das Singleprotein Pferd zu fressen und täglich eine Apoquell Tablette. Die Entzündung ist dadurch weg und nun muss sich nur noch die Haut so regenerieren das das Fell wieder nach wächst. Die Tabletten werden im Laufe reduziert so dass man erkennen kann ob er das Futter gut verträgt.  Wer sich für diesen tollen Hund interessiert, der darf mich sehr gern anschreiben und sich vorstellen.

  • Asher_03
  • Asher_02
  • Asher_01
  • Asher_05
  • Asher_04


Klein Ella ist eine gaaanz tolle Kuschelmaus. Sie ist ca fünf Jahre alt ,geht total gern spazieren und läuft dabei vorbildlich an der Leine. Sie versteht sich mit ihren Artgenossen und ist auch zu uns Menschen sehr aufgeschlossen. Für sie suchen wir eine Familie welche sie einfach nur lieb hat und viele tolle Ausflüge mit ihr macht. Ella ist sehr menschenbezogen und geht auch nicht gleich von selbst auf Fremde zu. Ihr ist es viel wichtiger von ihren Bezugspersonen wahrgenommen zu werden. Dies ist glaube ich auch der Grund dafür warum sie bisher immer etwas neben den anderen Hunden unter gegangen ist.  


  • ella3
  • Ella2
  • Ella



E-Mail
Anruf
Karte